An welchem Finger trägt man Siegelringe?


Ein Siegelring hat üblicherweise eine Gravur, Initialen oder ein Familienwappen auf der Ringoberfläche. Diese Zeichen sind meist nur von einer Seite lesbar, weshalb der Siegelring so auf den Finger gesteckt wird, damit die Person gegenüber diesen auch lesen kann. Der Ringträger weiß schließlich, was auf dem Siegelring abgebildet ist. Ordnungsgemäß wird der Siegelring am Ringfinger oder kleinen Finger getragen. Der Ringfinger macht dabei den Familienstand erkenntlich, wobei der kleine Finger Macht und Prestige symbolisiert und als Statement dient. Aber Selbstverständlich können Siegelringe auch an allen anderen Fingern getragen werden.

Ring am Daumen:

  • Zeichen für Macht und Wohlstand
  • Zeichen für Freundschaft
  • Gut geeignet mit der Kombination mit anderen Ringen

Ring am Zeigefinger:

  • Symbolisiert für Zugehörigkeit
  • Zeigt Club- oder Logenmitgliedschaft

Ring am Mittelfinger:

  • Übermittelt Männlichkeit
  • Oft auffällige und breite Ring Ornamente

Ring am Ringfinger:

  • Macht den Familienstand erkenntlich:
  • Rechts: Verheiratet
  • Links: Verlobt
  • Wichtig: In den USA ist die Bedeutung genau anders herum

Ring am kleinen Finger:

  • Meist Siegelring
  • Dient als Statement
  • Religiöse Zeichen

Es wird zwar immer noch in die Hand- und Fingerauswahl einiges herein interpretiert, allerdings ist das überwiegend alles Unsinn. Der Siegelring oder allgemein Ringe sind heutzutage in erster Linie Schmuck und Accessoire. Es gibt zwar ein paar Grundregeln aber am Ende ist das alles eine Sache des Geschmacks. Solange du dich wohl fühlst wird ein Siegelring auch das vermitteln was er soll, nämlich einen positiven Eindruck hinterlassen und dein Outfit komplettieren.

Bild: Unsplash [/vc_wp_text]